OSV Cup


Beschreibung

Die OSV-Vereinsmeisterschaft hat zum Ziel, die Kameradschaft und die Solidarität unter den Schiedsrichtern zu fördern. Ebenfalls dient diese Plattform, die Arbeit der Trainingsgruppen andern Gruppen, Familienmitgliedern sowie einem grösseren Personenkreis näher zu bringen. Die OSV-Vereinsmeisterschaft soll in Zukunft nicht nur für Schiedsrichter offen stehen.

 

Art der Anlässe

Im Laufe des Vereinsjahres des OSV werden sieben Anlässe, welche für die OSV-Vereinsmeisterschaft zählen, durchgeführt. Alle Trainingsgruppen bestimmen die Art des Anlasses selbständig. Ziel der Trainingsgruppen sollte sein, möglichst viele Personen ansprechen zu können.
Verzichtet eine Trainingsgruppe auf die Organisation eines Anlasses, wird dieser ersatzlos gestrichen.

 

Zeitraum

Die Vereinsmeisterschaft dauert jeweils von Januar bis Dezember.

 

Anmeldung

Die Anmeldung erfolgt an den OSV-Gruppenverantwortlichen möglichst frühzeitig. Das Datum des Anlasses sowie die Art soll bis zur Delegiertenversammlung bekannt sein.

 

Organisation

Für die Organisation und das Budget ist die organisierende Trainingsgruppe verantwortlich. Bei Bedarf unterstützt der OSV die Gruppen (z.B. Versand an alle SR; Weiterleiten von Informationen usw.). Bei allen zur Vereinsmeisterschaft zählenden Anlässen müssen die weiteren Gruppen frühzeitig (DV) orientiert werden. Es können jedoch auch Nicht-SR aund andere Vereine an den Anlässen teilnehmen. Bei Bedarf und nach vorgängiger Gesuchstellung unterstützt der OSV die Trainingsgruppen bei der Durchführung der Anlässe (z.B. Versand an alle SR; Weiterleiten von Informationen usw.). 

 

Wertung

Für jeden Anlass wird eine Rangliste erstellt. Die Wertung erfolgt nach Anzahl Teilnehmern und nach deren Rangierung. Jede TG kann bei der Wertung nach Rangierung nur einmal punkten.


Wertung nach Teilnehmern:
Beim OFV angemeldete SR     2 Punkte
alle weiteren Teilnehmer           1 Punkt


Wertung nach Rangpunkten:
1. Rang                                       35 Punkte
2. Rang                                       30 Punkte
3. Rang                                       25 Punkte
4. Rang                                       20 Punkte
5. Rang                                       15 Punkte
6. Rang                                       10 Punkte
7. Rang                                         5 Punkte

 

Sofern mehrere Anlässe gleicher Art (z.B. mehrere Hallenturniere) durchgeführt werden, werden die einzelnen Rangpunkte der Einzelanlässe in eine Spezial-Rangliste geführt. Die Rangpunkte dieser Spezial-Rangliste fliessen in die OSV-Cup-Wertung ein.

 

Meldewesen

Über jeden Anlass wird von der organisierenden Trainingsgruppe der Gruppenverantwortliche des OSV informiert. Nach Abschluss des Anlasses übergibt diese dem Verantwortlichen eine Teilnehmerliste sowie eine Rangliste.
Der Gruppenverantwortliche wertet diese aus und erstellt laufend eine Rangliste. Über den Zwischenstand werden die Gruppen nicht informiert.

 

Wanderpreis

An der Delegiertenversammlung wird die offizielle Rangliste bekannt gegeben. Die siegreiche Trainingsgruppe erhält den  Wanderpokal. Siegt eine Trainingsgruppe insgesamt 5 mal, wechselt dieser definitiv zur siegreichen Trainingsgruppe.

 

Finanzielles

Die Ausgestaltung von Anmeldegebühren, Preise der Festwirtschaft, Tombolalose, usw. bleibt dem Veranstalter überlassen. Es wird keine Defizitgarantie von Seiten des OSV sowie den anderen Trainingsgruppen übernommen.
Der OSV unterstützt die organisierende Trainingsgruppe im Rahmen des an der DV gesprochenen Budgets. Die Beiträge werden nach Abschluss der Vereinsmeisterschaft und aufgrund der Rangierung wie folgt an der DV ausbezahlt, resp. vom OSV-Finanzchef überwiesen.


Beiträge nach Rangierung:
1. Rang     CHF 500.00
2. Rang     CHF 400.00
3. Rang     CHF 300.00
4. Rang     CHF 250.00
5. Rang     CHF 200.00
6. Rang     CHF 150.00
7. Rang     CHF 100.00

 

Dieses Reglement wurde mit den beschlossenen Änderungen an der Gruppenleitertagung vom 21.11.2009 genehmigt und tritt ab sofort in Kraft. Es ersetzt das Reglement vom 18.11.2002.

Scherzingen / Wil , 21. November 2009

 

Ostschweizer Schiedsrichter-Verband


Der Präsident                                                         Der Sportchef
Rolf Ammann                                                         D. Bührer